WILLKOMMEN
BILDERGALERIE
BÜRGERSERVICE
HAUS DES GASTES
NACHRICHTEN
WIRTSCHAFT
POLITIK
SPORT
MEDIEN
KULTUR
SONSTIGES
STADTBOTE
VERANSTALTUNGEN
GESCHICHTE
WIRTSCHAFT / VEREINE
SEHENSWERTES
UNTERKÜNFTE
WINTERSPORT
WETTERDATEN
KONTAKT
IMPRESSUM


Haus des Gastes Thum

www.echt-erzgebirge.de

www.5min-online.eu

vergrößerte Kartenansicht

Nachrichten aus dem Erzgebirge - Bereich Wirtschaft

    
21.07.2017 13:00 (Wirtschaft / Sonstiges)
Löhne steigen - Abstände bleiben 
(MT) CHEMNITZ: In Sachsen lag vergangenes Jahr der mittlere Lohn von Vollzeitbeschäftigten bei 2.388 Euro. Das waren 65 Euro mehr als im Jahr 2015. So ist es einer Mitteilung der Arbeitsagentur zu entnehmen. Bundesweit lag der Medianlohn, das ist das mittlere Bruttomonatsgehalt von sozialversicherungspflichtig Vollzeitbeschäftigten, bei 3.133 Euro. Damit erhalten die Frauen und Männer in Sachsen weniger Geld für ihre Arbeit, als im bundesweiten Mittel.
Innerhalb Sachsens gibt es dabei erhebliche Lohnunterschiede. So liegt der Medianlohn von Dresden um fast 800 Euro über dem im Erzgebirgskreis.
09.07.2017 10:00 (Wirtschaft)
Zeitgemäßes Internetangebot für Bärenstein 
(MT) BÄRENSTEIN: In Bärenstein freuen sich Maik Graubner, Fachbereichsleiter Datennetze bei den Stadtwerken Annaberg-Buchholz, Bürgermeister Bernd Schlegel und Matthias Reuter, Geschäftsführer der Antennen Reuter GmbH, dass es im Grenzort nun ein zeitgemäßes Internetangebot gibt (Bild).
In Bärenstein seit 2015 laufenden Arbeiten sind nun soweit fortgeschritten, dass eine Signalversorgung aus Annaberg-Buchholz stabil anliegt und genutzt werden kann. Somit können ab dem 10. Juli alle Bärensteiner, die über einen aktiven Antennenanschluss verfügen, Highspeed-Internet und Telefonie von den Stadtwerken Annaberg-Buchholz nutzen. In der Praxis heißt das, mit bis zu 50.000 kbit/s online unterwegs zu sein. Auch im Ortsteil Niederschlag ist der aktive Teil des Antennennetzes versorgbar. (Bildquelle: Stadtwerke/Päßler)
08.07.2017 06:00 (Wirtschaft)
Erneut weniger Existenzgründungen 
(MT) CCHEMNITZ: Das Gründungsgeschehen im Freistaat Sachsen folgt dem bundesweiten Trend: Im vergangenen Jahr waren erneut sinkende Gründungszahlen sowohl im Haupt- als auch im Nebenerwerb zu verzeichnen. Insgesamt gibt es derzeit nur etwa halb so viele Gründungen wie noch vor zehn Jahren. Das geht aus der aktuellen Ausgabe des Sächsischen Gründerreports hervor, den das Sächsische ExistenzgründerNetzwerk (SEN) bereits zum sechsten Mal veröffentlicht.
10.328 Gründer gingen 2016 den Weg in die hauptberufliche Selbstständigkeit - rund 800 weniger als 2015. Die Zahl der Neugründungen im Nebenerwerb lag im Vorjahr bei 10.187. Hier wurde ein Rückgang um zehn Prozent gegenüber 2015 verzeichnet.
Auch der so genannte Gründungssaldo - die Differenz aus Existenzgründungen und Liquidationen - bleibt weiter negativ und lag bei rund 2.880 Unternehmen. Dies ist vor allem deshalb bemerkenswert, weil die Entwicklung bei den gewerblichen Unternehmensschließungen rückläufig ist. Der negative Gründungssaldo hält bereits seit
dem Jahr 2007 an und pegelt sich seit 2012 in etwa auf diesem Niveau ein.
Als Gründe für die niedrige Gründungsbereitschaft werden vor allem die günstige Konjunktur und die daraus resultierenden guten Arbeitsmarktbedingungen genannt. Viele sehen wenige Anreize, das vermeintliche Risiko einer Gründung einzugehen.
07.07.2017 08:00 (Wirtschaft / Sonstiges)
Königliche 50.000 Euro 
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: In Annaberg-Buchholz unterschrieb Oberbürgermeister Rolf Schmidt am Donnerstag mit Tim Hartmann, dem Vorstandsvorsitzenden des Energieriesen enviaM, einen königlichen Sponsoren-Vertrag über mindestens 50.000 Euro. Wie der WochenSpiegel Erzgebirge berichtet, bekommt das Unternehmen dafür ein sogenanntes VIP-Paket "König", darf auf allen fabulix-Produkten mit dem enviaM Logo werben, Werbebanner platzieren und im Vorspann von Filmen auf sich aufmerksam machen.
"Märchen verzaubern Kinder seit Jahrzehnten und vermitteln wichtige Tugenden des Lebens. Fabulix ist somit nicht nur ein kultureller Höhepunkt, er trägt gleichzeitig zur Bildung bei", so Tim Hartmann. "Wir legen großen Wert auf die Jugend- und Nachwuchsarbeit. Daher sind wir dem Wunsch der Stadt gefolgt und fördern dieses ereignisreiche Vorhaben sehr gern. Dies unterstreicht die konstruktive Zusammenarbeit zwischen Annaberg-Buchholz und enviaM zum Wohle der Entwicklung unserer gemeinsamen Region."
Annaberg-Buchholz lädt vom 23. bis 27. August 2017 zum 1. Internationalen Märchenfilm-Festival "fabulix". Auf dem Programm stehen 153 Veranstaltungen, u. a. Märchenfilm-Vorführungen und Filmpremieren, eine einmalige Ausstellung von Filmkostümen der berühmten Barrandov Studios, der Besuch namhafter Schauspieler sowie ein hochkarätiges Fachsymposium zur Zukunft des Märchenfilms. Für den märchenhaften Rahmen sorgen rund 40 spannende Workshops sowie Lesungen von Prominenten.
Oberbürgermeister Rolf Schmidt: "Ich freue mich sehr über das Engagement von enviaM und bedanke mich dafür herzlich. Für unser 1. Internationales Märchenfilm-Festival "fabulix" ist diese finanzielle Unterstützung sehr bedeutsam. Sie hilft uns, dieses neue Veranstaltungsformat in unserer Stadt mit Energie zum Erfolg zu führen." (Bildquelle: Archiv/Stadtverwaltung Annaberg-Buchholz)
06.07.2017 08:00 (Wirtschaft)
Akademiker seltener arbeitslos 
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Menschen ohne Berufsabschluss sind im Erzgebirgskreis fünfmal häufiger arbeitslos als ausgebildete Fachkräfte. Das geht aus einer jetzt neu veröffentlichten Statistik der Bundesagentur für Arbeit hervor.
Die Arbeitslosenquote von Personen ohne Berufsabschluss liegt aktuell bei über 31 Prozent und damit über fünfmal so hoch wie für Personen mit einer betrieblichen oder schulischen Ausbildung, deren Quote bei 5,8 Prozent lag. Die geringste Arbeitslosenquote weisen Akademiker auf, von denen nur 2,2 Prozent arbeitslos waren. (Bildquelle: KJ/Mario Totzauer)
03.07.2017 16:00 (Wirtschaft / Sonstiges / Kultur)
Bergmännische Jubiläen 
(MT) SCHNEEBERG: Ein großes Fest im Zeichen des Bergbaus wurde am ersten Juli-Wochenende in Schneeberg-Neustädtel gefeiert. Auf dem Gelände der Fundgrube "Weißer Hirsch" gaben die Bergsicherung Schneeberg als Hausherr und die Bergbrüderschaft Schneeberger Bergparade eine gemeinsame Geburtstagsparty. Während das Unternehmen auf ein 60-jähriges Bestehen zurückblicken kann, feierte der Verein sein 50-jähriges Jubiläum.
Die Bergsicherung Schneeberg GmbH & Co. KG beschäftigt rund 100 Mitarbeitern. 60 Jahre nach der Firmengründung stehen Sicherungs- und Sanierungsarbeiten weiterhin im Fokus des täglichen Handelns. Auf rund 100 Mitglieder bringt es die Bergbrüderschaft Schneeberger Bergparade, die sich der Pflege bergmännischer Traditionen verschrieben hat. (Bildquelle: Uwe Zenker)
03.07.2017 12:00 (Wirtschaft)
Gut qualifiziert, seltener arbeitslos 
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Die Ampel steht auf "Grün" für die, die im Erzgebirgskreis auf Jobsuche sind. In der Arbeitsagentur in Annaberg-Buchholz (Bild) konnte Ende Juni verkündet werden, dass die Arbeitslosenquote auf ein historisches Tief gesunken ist. Sie liegt jetzt bei 5,2 Prozent und damit so niedrig wie nie zuvor. "Die Tatsache, dass sich sowohl gegenüber dem Vormonat als auch zum Vorjahr etwa ein Viertel weniger Menschen arbeitslos melden mussten zeigt, dass die Wirtschaft aufnahmefähig ist und uns gut in die Karten spielt" resümierte der hiesige Agenturchef Siegfried Bäumler vor Pressevertretern. Die Tendenz der letzten Monate stimmt optimistisch.
Es gilt die Regel: Gut qualifiziert, seltener arbeitslos. Auch wenn aktuell branchenübergreifend Leute gesucht werden. Der aktuelle Stellenbestand ist mit fast 3.000 Stellen auf einem neuen Rekordwert angelangt. In diesem hohen Bestand spiegelt sich aber auch wieder, dass viele Betriebe Mühe haben, Nachwuchs und geeignetes Personal zu finden. Der Markt bietet nicht mehr so viele qualifizierte Bewerber an wie noch vor ein paar Jahren. Neueste Ergebnisse der Bundesagentur für Arbeit zeigen, dass im Erzgebirge jeder dritte Arbeitslose im letzten Jahr keine abgeschlossene Berufsausbildung hatte. Die Annaberger Arbeitsagentur will deswegen weiterhin verstärkt in die individuelle Ausbildung jedes einzelnen investieren und mit bedarfsgerechten Qualifizierungen neue und nachhaltige Chancen auf Arbeit anbieten. (Bildquelle: KJ/Mario Totzauer)
 » M E D I A T H E K  |VideoGut qualifiziert, seltener arbeitslos  
03.07.2017 11:00 (Wirtschaft)
Manotherm im Job Cafè Aue 
(MT) AUE: Jobsuchende aus Aue und Umgebung können sich am Mittwoch (05.07.) im Job Café Aue, Postplatz 2a über freie Jobangebote im Metallbereich informieren. Vor Ort ist von 9 bis 12 Uhr die Firma Manotherm Beierfeld GmbH. Sie stellt hochwertige Druck- und Temperaturmessgeräte her und ist auf der Suche nach geeignetem Personal.
"In erster Linie brauchen wir Mechatroniker, CNC Dreher, Schweißer und Maschinenbediener, aber auch alle artverwandten Berufe der Metallindustrie haben bei uns eine Chance auf Beschäftigung", sagt Prokurist, Steffen Weber. "Unsere Firma arbeitet im Einschichtsystem und hat flexible Arbeitszeiten. Gern kommen wir mit interessierten Jobsuchenden ins Gespräch. Für die Personalsuche haben wir uns kompetente Unterstützung an die Seite geholt: Die Bewerberauswahl erfolgt durch die Agentur für Arbeit Aue, die uns auch die Räume des Job Cafés für unsere Firmenpräsentation zur Verfügung stellt".
Die Vermittler des Arbeitgeberservices geben zudem weitere kompetente Unterstützung beispielsweise bei Bewerbungen oder Vorstellungsgesprächen. Das Job Café Aue hat täglich im Rahmen der Öffnungszeiten der Agentur für Arbeit geöffnet. (Bildquelle: KJ-Archiv)
03.07.2017 08:00 (Wirtschaft / Sonstiges)
Nachfrage nach Landwirtschaftsflächen 
(MT) KAMENZ: Die Nachfrage nach Landwirtschaftsflächen ist in Sachsen 2016 gestiegen. Im zurückliegenden Jahr wurden rund 7.500 Hektar der landwirtschaftlichen Flächen veräußert. Das waren fast 1.100 Hektar bzw. 17 Prozent mehr als 2015. Es ergab sich ein durchschnittlicher Hektarpreis von 11.911 Euro, der fast 10 Prozent über dem des Vorjahres lag.
Im Erzgebirgskreis war Grund und Boden mit rund 6.500 Euro pro Hektar am günstigsten. (Bildquelle: KJ-Archiv)
02.07.2017 12:00 (Wirtschaft / Politik)
Unternehmer untertage 
(SvS) PÖHLA: Ein ungewöhnlicher Veranstaltungsort für die diesjährige Summerlounge der Wirtschaft. Es war bereits die vierte dieser Art und Landrat Frank Vogel, auch gleichzeitig Präsident des Sächsischen Landkreistages, hatte dazu am 23. Juni in das Besucherbergwerk Zinnkammern Pöhla eingeladen, begonnen mit einem Sektempfang noch Übertage. Im Bergwerk, rund 3 Kilometer Wegstrecke mit der Grubenbahn, sollten mit einem Feuerwerk aus Musik, Licht und Projektion auch wieder neue Botschafter des Erzgebirges ernannt werden: Gunter Bindemann (VSM GmbH und LaTeBi GmbH), Dirk Klädtke (Klädtke Metallverarbeitung GmbH) und Benjamin Unger (Hotel Blauer Engel).
112 Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Sport zählt die Liste der Erzgebirgsbotschafter bislang. Ob bei Kunden oder Partnern, in sportlichen Wettkämpfen, auf der Bühne, mit ihrem Handwerk oder in Gesprächen - die Botschafter des Erzgebirges liefern anschauliche Belege für die Leistungsfähigkeit und die vielfältigen Facetten der Region. Seit 19. März 2010 ist das Botschaftermarketing fester Bestandteil der Standortkampagne.
Als "die drei Neuen" im Bunde der Erzgebirgsbotschafter hörten sie auch vom "Bergbau zwischen Tradition und Zukunft", dem Neuaufschluss einer Wolfram-Zinn-Lagerstätte in Pöhla durch die Saxony Minerals & Exploration AG. Vicente Patiz startete ein musikalisches Feuerwerk rund um die Welt, die Baker Street Band aus Chemnitz unterhielt mit Swing und Jazz und die Laser-Event-Company sorgte für eine atemberaubende Lichtshow. Besser kann ein Start als Erzgebirgsbotschafter nicht sein. Und getreu dem Anliegen der Summer Lounge, Kontakte zu knüpfen, wurden von allen Gästen zahlreiche Visitenkarten ausgetauscht.
Ein Großteil wirtschaftlicher Zukunft lag an diesem Abend also sprichwörtlich untertage. Wie früher. So ist eben das Erzgebirge.
Bildquelle: KJ/Ruben Löffler
 » M E D I A T H E K  |VideoUnternehmer untertage  
Seite 1 von 375  1234...373374»
Einträge pro Seite:  510204080


Standortdaten:
deutsch english français český


Bundesland / Bezirk:
Sachsen / Chemnitz
Landkreis:
Erzgebirgskreis » Karte
Höhe:
550-660m ü. NN
Fläche / Einwohner:
481 ha / 1.303
Geokoordinaten:
Länge 12.9250 / E 12° 56' 0"
Breite 50.6750 / N 50° 40' 0"

Aktuelles / News:
Aktuelle Nachrichten aus
dem Erzgebirge
» weiter

Volkshaus Thum:
05.08. Schulanfang
20.08. Baby-/Kinderbörse
23.08. Tanztee
26.08. Naturmarkt
27.08. Konzert Bläserkids

» ERZ-TV KOMPAKT
» ERZ-TV - Das Magazin
» ERZ-TV - Die Reportage
» Treffpunkt Kulinarisch
» Kultur im Erzgebirge

Weitere Informationen sind im jeweiligen Stadtboten oder unter Veranstaltungen zu finden.
© 2008 - 2017 Jahnsbach im Erzgebirge       zurück  |  Seitenanfang