WILLKOMMEN
BILDERGALERIE
BÜRGERSERVICE
HAUS DES GASTES
NACHRICHTEN
WIRTSCHAFT
POLITIK
SPORT
MEDIEN
KULTUR
SONSTIGES
STADTBOTE
VERANSTALTUNGEN
GESCHICHTE
WIRTSCHAFT / VEREINE
SEHENSWERTES
UNTERKÜNFTE
WINTERSPORT
WETTERDATEN
KONTAKT
IMPRESSUM


Haus des Gastes Thum

www.echt-erzgebirge.de

www.5min-online.eu

vergrößerte Kartenansicht

Nachrichten aus dem Erzgebirge - Bereich Wirtschaft

    
26.09.2009 13:00 (Wirtschaft)
Arbeiten in Europa - Thema im BiZ 
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Annaberg-Buchholz findet am 6. September, um 10 Uhr eine Informationsveranstaltung über das Arbeiten in Europa statt.
Arbeiten im europäischen Ausland ist aus vielen Gründen interessant. Mancher will seinen Horizont erweitern, ein anderer will seine Sprachkenntnisse verbessern oder verspricht sich im Ausland bessere Arbeitsmöglichkeiten. Der Weg ins Ausland sollte in jedem Fall gut vorbereitet werden. Deshalb bietet der Europaservice Sachsen regelmäßig Informationsveranstaltungen zum Thema "Arbeiten in Europa für Neueinsteiger" an, bei denen Interessenten Wissenswertes zu den Arbeitsmärkten in Europa, zur Stellensuche und Bewerbung sowie zur sozialen Absicherung erfahren.
Für weitere Fragen steht das Team der Auslandsvermittlung Sachsen telefonisch unter 0351 43896 355 gern zur Verfügung. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.
24.09.2009 16:00 (Wirtschaft / Politik)
Neue DGB-Region Südwestsachsen entsteht 
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Der Deutsche Gewerkschaftsbund stellt sich im Bereich Südwestsachsen neu auf. Im Rahmen einer bundesweiten Strukturreform ändert sich auch in Sachsen der Zuschnitt der bisherigen DGB-Regionen. Aus den DGB-Regionen Chemnitz, Erzgebirge und Vogtland-Zwickau wird zum 01.10.2009 die neue DGB-Region Südwestsachsen gebildet. Mit rund 120.000 Mitgliedern stellt sie dann die größte sächsische DGB-Region dar.
Ziel dieser Strukturreform ist es, durch Bündelung der Kräfte Synergieeffekte zu erzielen, die eine effektive Aufgabenwahrnehmung ermöglichen. Alle bisherigen Bürostandorte in Südwestsachsen, Annaberg-Buchholz, Aue, Chemnitz, Freiberg, Plauen und Zwickau, bleiben erhalten.
Auf einer Regionsdelegiertenversammlung am 01.10.2009 in der Glauchauer Sachsenlandhalle wird bestimmt, wer an der Spitze der neuen DGB-Region Südwestsachsen stehen wird. Für das Amt der Regionsvorsitzenden kandidieren die bisherigen Vorsitzenden der DGB-Regionen Chemnitz und Vogtland-Zwickau, Heidi Becherer und Sabine Zimmermann.
24.09.2009 07:00 (Wirtschaft / Sonstiges)
Schwarzenberger Bahnhofsumbau nähert sich dem Ende 
(JE) SCHWARZENBERG: Dort wo normalerweise Züge halten, beherrschen in diesen Tagen Baumaschinen das Bild. Erstmals in der neunmonatigen Bauzeit fahren keine Züge in den Schwarzenberger Bahnhof ein.
Die Bahnstation soll künftig eine Schnittstelle zwischen Bus und Bahn sein, dazu wird der Haltepunkt neu gestaltet.
"Zur Zeit häufen sich die Baumaßnahmen der unterschiedlichen Gewerke, da wir die Arbeiten in dieser Woche zum Abschluss bringen. Es ist nochmal absoluter Hochdruck. Es werden jetzt die Gleise nochmal angepasst für den Endzustand und das neue elektronische Stellwerk in Betrieb genommen, dazu erfolgen derzeit die Abnahmen. So dass am kommenden Freitag der gesamte Bahnhof in Betrieb gehen kann."
Zur Zeit werden noch Gleisarbeiten durchgeführt und Parkflächen errichtet. Außerdem muss das neue elektronische Stellwerk installiert und getestet werden. Stichtag für die Fertigstellung ist der 2. Oktober.
Knapp neun Millionen Euro kostet der Umbau. Dafür zählt der Schwarzenberger Bahnhof dann auch zu den Modernsten in unserer Region.
Auch in Sachen altes "Bahnhofsgebäude" tut sich so einiges. Die Stadt Schwarzenberg steht in Verhandlungen mit dem privaten Eigentümer. Was mit dem sanierungsbedürftigen Haus passieren soll, steht aber noch nicht fest.
Im Gegensatz zum Schwarzenberger Bahnhofsgebäude, ist das Schicksal der Auer Bahnhofshalle bereits besiegelt. Die für heutige Verhältnisse viel zu große Halle wird in diesen Tagen abgerissen. "Als erstes wird jetzt erstmal das Bahnhofsgebäude abgerissen, weil das Gebäude in dieser Größe und Form überhaupt nicht mehr zu nutzen ist und immer mehr dem Vandalismus zum Opfer fällt. Also wird das Gebäude fast vollständig abgerissen und die Fläche ein geebnet, so dass zumindest vom äußeren Erscheinungsbild ein besserer Zustand und mehr Sicherheit herrscht.", so Mehlhorn.
Außerdem ist auch in Aue eine Bus-Bahn-Verknüpfungsstelle geplant. Wie in Schwarzenberg sollen auch hier die Bahnsteige erneuert und somit ein barrierefreier Zugang ermöglicht werden. Und wie das aussehen kann, kann man sich ab Oktober schon mal in Schwarzenberg anschauen.
22.09.2009 17:00 (Wirtschaft)
Rund 600 Besucher kammen zur Jobbörse 
(MT) MARIENBERG: Die 1. Grenzüberschreitende Jobbörse für die Hotellerie & Gastronomie in der Stadthalle Marienberg wurde gut besucht. Insgesamt nutzten am 22. September rund 600 Arbeits- und Ausbildungssuchende die Möglichkeit sich über freie Beschäftigungsmöglichkeiten und Ausbildungsangebote in Deutschland, Tschechien und Österreich zu informieren. Dabei waren die tschechischen Aussteller mit rund einem Drittel an allen Ausstellern beteiligt.
Nahezu die Hälfte aller Besucher waren junge Leute auf der Suche nach einer Ausbildung im Hotel- und Gaststättenwesen. Positiv kam bei den Besuchern an, dass erstmalig eine grenzüberschreitende Auswahl an Ausstellern vor Ort war. So nutzen viele der Anwesenden die Gelegenheit, sich auch im Ausland nach Alternativen umzuschauen.
Eins ist jedenfalls sicher, es wurden zahlreiche Kontakte geknüpft und es hat eine Vielzahl an konstruktiven Gesprächen gegeben. Zudem lobten die Aussteller die gute Motivation der Bewerber. Nicht zuletzt war der Tag vom gegenseitigen Austausch über die Arbeits- und Lebensbedingungen und das Umschauen nach Alternativen auch im benachbarten Ausland geprägt.
Dr. Gerhard Rohde (Bild; KJ-Archiv), Leiter der Agentur für Arbeit Annaberg-Buchholz zieht ein positives Feedback: "Damit haben sich unserer Erwartungen erfüllt. Wir haben die Grenzen bereits geöffnet, in dem wir Perspektiven für die Bewerber im benachbarten Ausland aufgezeigt haben. Damit wurde ein weiterer Schritt auf dem Weg zum freien Arbeitsmarkt gegangen, der im Mai 2011 Realität wird".
Der Agenturchef bedankte sich an dieser Stelle nochmals bei allen Akteuren und Verantwortlichen, die diese Jobbörse ermöglicht haben.
22.09.2009 08:00 (Wirtschaft)
IHK in Südwestsachsen bekommt kürzeren Namen 
(MT) CHEMNITZ: Die IHK Südwestsachsen Chemnitz-Plauen-Zwickau soll ab dem 1. März 2010 den Namen "IHK Chemnitz" heißen. Die Kammer wird auch in Zukunft an den Sitzen der Landkreise und der Kreisfreien Stadt Chemnitz vor Ort vertreten sein.
Das wurde am 21. September auf der Vollversammlung der IHK Südwestsachsen Chemnitz-Plauen-Zwickau beschlossen.
Seite 724 von 789  «23...721722723724725726727...787788»
Einträge pro Seite:  510204080


Standortdaten:
deutsch english français český


Bundesland / Bezirk:
Sachsen / Chemnitz
Landkreis:
Erzgebirgskreis » Karte
Höhe:
550-660m ü. NN
Fläche / Einwohner:
481 ha / 1.277
Geokoordinaten:
Länge 12.9250 / E 12° 56' 0"
Breite 50.6750 / N 50° 40' 0"

Aktuelles / News:
Aktuelle Nachrichten aus
dem Erzgebirge
» weiter

Volkshaus Thum:
04.02. Märchenaufführung
17.02. 80-90-Charts-Party
25.02. Multivisionsshow
28.02. Tanztee
01.03. Lederwarenverkauf
04.03. Baby- Kinderbörse
24.03. Mundtheater
28.03. Tanztee

» ERZ-TV KOMPAKT
» ERZ-TV - Das Magazin
» ERZ-TV - Die Reportage
» Treffpunkt Kulinarisch
» Kultur im Erzgebirge

Weitere Informationen sind im jeweiligen Stadtboten oder unter Veranstaltungen zu finden.
© 2008 - 2018 Jahnsbach im Erzgebirge       zurück  |  Seitenanfang