WILLKOMMEN
BILDERGALERIE
BÜRGERSERVICE
HAUS DES GASTES
NACHRICHTEN
WIRTSCHAFT
POLITIK
SPORT
MEDIEN
KULTUR
SONSTIGES
STADTBOTE
VERANSTALTUNGEN
GESCHICHTE
WIRTSCHAFT / VEREINE
SEHENSWERTES
UNTERKÜNFTE
WINTERSPORT
WETTERDATEN
KONTAKT
IMPRESSUM


Haus des Gastes Thum

www.echt-erzgebirge.de

www.5min-online.eu

vergrößerte Kartenansicht

Nachrichten aus dem Erzgebirge - Bereich Wirtschaft

    
11.02.2009 18:00 (Wirtschaft)
Betriebe arbeiten kürzer, um länger durchzuhalten 
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Die Nachfrage der Betriebe aus der Erzgebirgsregion nach Kurzarbeitergeld ist auch weiterhin hoch. Im Januar 2009 meldeten im Bezirk der Agentur für Arbeit Annaberg-Buchholz 102 Betriebe Kurzarbeit aus konjunkturellen Gründen für insgesamt 2.649 Arbeitnehmer an (Vormonat: 53 Betriebe mit insgesamt 1.589 Arbeitnehmern). Im Vergleich zu Januar 2008 ist die Zahl der Kurzarbeiter mehr als acht Mal so hoch (Januar 2008: 43 Betriebe, 309 Arbeitnehmer).
"Diese Entwicklung zeigt, dass die Unternehmen im Erzgebirge mit Entlassungen sehr sensibel umgehen und Kurzarbeit nutzen, um ihr Personal zu halten. Sind die erfahrenen Fachleute erst einmal weg, ist es oft schwer, bei Besserung der Auftragslage, qualifizierte Mitarbeiter zu finden", kommentiert Dr. Gerhard Rohde (Bild; KJ-Archiv), Leiter der Arbeitsagentur, die aktuelle Entwicklung.
Während des Bezuges von Kurzarbeitergeld übernimmt die Agentur für Arbeit einen Teil des Lohnes. Seit Jahresbeginn können Arbeitnehmer für 18 Monate Kurzarbeitergeld aus konjunkturellen Gründen erhalten. Auch die Zeitarbeitsbranche kann Kurzarbeit beantragen. Neu ist zudem, dass ab sofort die Qualifizierung von Arbeitnehmern während der Kurzarbeit gefördert werden kann.
11.02.2009 17:00 (Wirtschaft)
Sperrzeiten durch verspätete Arbeitslosmeldung 
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Im Bezirk der Arbeitsagentur Annaberg-Buchholz haben im letzten Jahr laut DGB-Angaben 2.189 Arbeitslose eine Sperrzeit bei der Zahlung des Arbeitslosengeldes bekommen, weil sie sich nicht früh genug arbeitsuchend gemeldet haben.
"Da können einem schon mal 200 bis 300 Euro verloren gehen", sagte DGB Regionsvorsitzender Michael Willnecker (Bild; KJ-Archiv). Willnecker weiter: "In unserer Erzgebirgsregion ist fast jede zweite Sperrzeit (1197) durch eine zu späte Meldung bei Arbeitslosigkeit verursacht. Weitere Gründe für die Sperrung des Arbeitslosengeldes sind Arbeitsaufgabe (396), Meldeversäumnis (414), Arbeitsablehnung (145) und Abbruch bzw. Ablehnung beruflicher Eingliederungsmaßnahmen."
Der DGB Erzgebirge weißt deswegen noch einmal darauf hin, dass der Gesetzgeber Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer verpflichtet hat, sich drei Monate bevor die Arbeitslosigkeit eintritt, arbeitsuchend zu melden. Dies gilt sowohl nach einer Kündigung, aber auch dann, wenn das Arbeitsverhältnis zum Beispiel wegen einer Befristung endet.
Der DGB kritisiert, dass das Recht sehr kompliziert sei und das Versäumnis in der Regel auf Unkenntnis beruht - und nicht die mangelnde Bereitschaft zur Mitwirkung die Ursache für das Versehen ist. Der Gewerkschafter fordert die Agentur auf, bei der Beurteilung dieser Versäumnisse großzügig vorzugehen. Die Agentur hat hier durchaus Ermessensspielräume, die auch genutzt werden sollten, meint der DGB.
11.02.2009 13:30 (Wirtschaft / Politik)
Einigkeit über erste Eckpunkte zum Konjunkturpaket 
(MT) DRESDEN: In Sachsen sind sich die Staatskanzlei und die kommunalen Spitzenverbände einig über erste Eckpunkte zum Konjunkturpaket II. Vorgesehen sind eine Zuweisung von 80 Prozent der Mittel aus dem Konjunkturprogramm II an die zehn Landkreise und drei Kreisfreien Städte. Grundlage für die Mittelverteilung ist der Einwohnerschlüssel der Regionen.
11.02.2009 09:00 (Wirtschaft / Politik / Sonstiges)
Mildenauer Einwohnerzahl sinkt erneut 
(JE) MILDENAU: Während in anderen Orten Neujahresempfänge gefeiert werden, trifft man sich in der Gemeinde Mildenau zur Einwohnerversammlung. So auch am 10. Februar im Gasthof Mildenau. Eröffnet wurde die Versammlung mit einem Bericht der Energieleitstelle. Seit letzten August veranstaltet diese in Mildenau regelmäßige Sprechtage zum Thema Energieberatung.
Auch Bürgermeister Konrad Vogel (Bild) nutzte den Abend, um seine Bürger über die Lage und Entwicklung der Gemeinde aufzuklären. "Auch an Mildenau zieht die Finanzkrise nicht spurlos vorüber. Wir verzeichnen hohe Steuereinbrüche, die Finanzlage der Gemeinde ist nicht gut.", so Vogel. Einen möglichen Grund sieht er im starken Rückgang der Einwohnerzahl. Lebten nach der Wende noch 3.970 Menschen in der Gemeinde, sind es heute gerade noch 3.633. Dennoch blickt Vogel positiv in die Zukunft. Sein Ziel sei es, das Ein- und Auskommen in der Region für junge Menschen zu ermöglichen.
Auch 2009 plant die Gemeinde wieder einige größere Vorhaben. So soll beispielsweise das Hauptgebäude der Grundschule für 1,3 Millionen Euro komplett saniert werden.
11.02.2009 08:00 (Wirtschaft)
Orientierungsseminare für Existenzgründungswillige 
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Die nächsten Orientierungsseminare für Existenzgründungswillige finden vom 23. bis 25. März 2009 im Gründer- und Dienstleistungszentrum Annaberg sowie im Auer Dienstgebäude des Landratsamtes des Erzgebirgskreises, dort organisiert von der Industrie- und Handelskammer, statt. Innerhalb des dreitägigen Weiterbildungsangebotes im Rahmen der Qualifizierungskette Erzgebirge unterrichten verschiedene Fachexperten zu folgenden Themen: Unternehmenskonzeption, Steuern, Kalkulation, Versicherung, Finanzierung und Fördermittel, Marketing u.a.
Dieses Seminar in Vorbereitung einer Existenzgründung wird von Montag bis Mittwoch jeweils von 8 bis 15 Uhr durchgeführt und schließt mit einer Teilnahmebescheinigung ab. Eine rechtzeitige Anmeldung hierfür ist erforderlich.
Anmeldungen für Annaberg-Buchholz: Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH, Kerstin Hillig, Tel. 03733 145119, hillig@wfe-erzgebirge.de
Anmeldungen für Aue: Industrie- und Handelskammer, Andrea Bretschneider, Tel. 03733 13044113, bretschneider@ihk.chemnitz.de (Bildquelle: KJ-Archiv)
Seite 725 von 756  «23...722723724725726727728...754755»
Einträge pro Seite:  510204080


Standortdaten:
deutsch english français český


Bundesland / Bezirk:
Sachsen / Chemnitz
Landkreis:
Erzgebirgskreis » Karte
Höhe:
550-660m ü. NN
Fläche / Einwohner:
481 ha / 1.291
Geokoordinaten:
Länge 12.9250 / E 12° 56' 0"
Breite 50.6750 / N 50° 40' 0"

Aktuelles / News:
Aktuelle Nachrichten aus
dem Erzgebirge
» weiter

Volkshaus Thum:
17.09. Baby-/Kinderbörse
27.09. Tanztee
16.10. Einwohnerinformationen
21.10. Brass & Dance
25.10. Tanztee
28.10. Kartenverkauf

» ERZ-TV KOMPAKT
» ERZ-TV - Das Magazin
» ERZ-TV - Die Reportage
» Treffpunkt Kulinarisch
» Kultur im Erzgebirge

Weitere Informationen sind im jeweiligen Stadtboten oder unter Veranstaltungen zu finden.
© 2008 - 2017 Jahnsbach im Erzgebirge       zurück  |  Seitenanfang