WILLKOMMEN
BILDERGALERIE
BÜRGERSERVICE
HAUS DES GASTES
NACHRICHTEN
WIRTSCHAFT
POLITIK
SPORT
MEDIEN
KULTUR
SONSTIGES
STADTBOTE
VERANSTALTUNGEN
GESCHICHTE
WIRTSCHAFT / VEREINE
SEHENSWERTES
UNTERKÜNFTE
WINTERSPORT
WETTERDATEN
KONTAKT
IMPRESSUM


Haus des Gastes Thum

www.echt-erzgebirge.de

www.5min-online.eu

vergrößerte Kartenansicht

Nachrichten aus dem Erzgebirge - Bereich Politik

    
26.03.2017 13:00 (Politik / Sonstiges)
Bürgersprechstunde von Alexander Krauß 
(MT) SCHWARZENBERG: Am 31. März zwischen 8 Uhr und 17 Uhr besteht erneut die Möglichkeit, über Sorgen und Probleme mit dem Landtagsabgeordneten Alexander Krauß zu sprechen und gemeinsam nach Lösungen zu suchen.
Zur optimalen Zeiteinteilung der Bürgersprechstunde wird um Terminvereinbarung unter 03774 869394 gebeten. Das Bürgerbüro befindet sich in der Oberen Schlossstraße 11 in Schwarzenberg. (Bildquelle: privat)
26.03.2017 11:00 (Wirtschaft / Politik)
55 Millionen für betriebliche Ausbildung 
(MT) DRESDEN: Der Freistaat Sachsen leistet mit den Mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) einen beachtlichen Beitrag zur Stärkung der dualen Ausbildung. "Ob für unsere Auszubildenden oder für unsere Ausbildungsunternehmen, der ESF bietet zahlreiche Chancen für eine erfolgreiche betriebliche Ausbildung", wirbt Sachsens Arbeits- und Wirtschaftsminister Martin Dulig (Bild) für das europäische Förderinstrument. Die Zahlen unterstreichen die Bedeutsamkeit. Insgesamt stehen im Förderzeitraum 2014 bis 2020 hierfür rund 55 Millionen Euro aus ESF- und Landesmitteln bereit, davon profitieren bereits mehr als 23.000 sächsische Auszubildende.
Mehr als 3.800 Auszubildende nutzten die Möglichkeit des Erwerbs von geförderten Zusatzqualifikationen. Sie haben damit zusätzliche Kenntnisse und Fähigkeiten erworben, die nicht zuletzt auch ihre Chancen auf einen interessanten und qualifizierten Arbeitsplatz erhöhen. "Ich kann nur jeden Auszubildenden ermuntern, sich schon während der Ausbildung weiter zu qualifizieren. Der Berufsalltag der Gegenwart und Zukunft ist noch weitaus vielfältiger, als es die Ausbildung sein kann", so Dulig. Mit einer geförderten Zusatzqualifikation ist von einem Kurs zum Weinberater, dem Erwerb von Bedienberechtigungen für Kettensägen, Turmdrehkräne und Zugmaschinen bis zum Kreativkurs Möbelbau vieles möglich.
Neben diesem freiwilligen Qualifizierungsangebot unterstützt der Freistaat Sachsen mit dem ESF auch die unverzichtbaren Elemente wie die überbetrieblichen Ausbildungsmaßnahmen in der betrieblichen Ausbildung. Jedes Jahr nehmen mehr als 8.500 Auszubildende an überbetrieblichen Lehrgängen im Handwerk (ÜLU) und Ausbildungsmaßnahmen in der Land-, Forst- und Hauswirtschaft teil. Hohes Interesse besteht auch weiterhin an der Förderung der Verbundausbildung.
Im Rahmen der ESF-Richtlinie "Berufliche Bildung", für die dem Freistaat im Förderzeitraum 2014 bis 2020 rund 238 Millionen Euro aus Mitteln der EU und des Landes zur Verfügung stehen, entfallen 54,9 Millionen Euro auf die Förderung der betrieblichen Ausbildung. Davon sind bereits rund 15 Millionen Euro bewilligt. (Bildquelle: KJ-Archiv)
24.03.2017 13:30 (Politik / Sport)
Förderbescheid für Sporthalle in Sosa 
(MT) EIBENSTOCK: Sportminister Markus Ulbig hat am Freitag (24.03.) den ersten Sport-Fördermittelbescheid des Jahres an die Stadt Eibenstock übergeben. Bürgermeister Uwe Staab und Sosas Ortsvorsteher Tobias Unger begrüßten den Gast aus Dresden zunächst im Rathaus. Anschließend ging es auf eine Stippvisite ins Köhlerdorf. Denn die Fördermittel sind für den Ortsteil Sosa bestimmt. Mit der Übergabe des Bescheides in Höhe von rund 1,3 Millionen Euro steht dort dem Ersatzneubau der stark sanierungsbedürftigen Einfeldsporthalle nichts mehr im Wege. Ein Verbindungsbau von der Sporthalle zur Grundschule Sosa ist in dieser Baumaßnahme inbegriffen. (Bildquelle: Uwe Zenker)
24.03.2017 06:30 (Politik)
Endlager im Erzgebirge? 
(MT) BERLIN/ERZGEBIRGE: Die Meldungen mit Blick aufs Erzgebirge zum Wochenschluss: Der Bundestag hat mit den Stimmen von CDU/CSU, SPD und Grünen das Gesetz für die Suche nach einem deutschen Endlager für hoch radioaktiven Atommüll beschlossen. Es legt die Kriterien und den Ablauf für die Auswahl eines Standorts fest, der bis 2031 gefunden werden soll. Auch das Erzgebirge kommt dafür wieder in Frage. Denn neben den Gesteinsformationen Salz und Ton wird auch Granit für den zu findenden Standort nicht ausgeschlossen.
23.03.2017 16:00 (Politik / Kultur)
Intendantenvertrag verlängert 
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Dr. Ingolf Huhn bleibt der Geschäftsführender Intendant der Erzgebirgischen Theater- und Orchester GmbH. Der Erzgebirgskreis und er haben sich geeinigt, den bestehenden Intendantenvertrag bis zum Juli 2021 zu verlängern.
Dr. Ingolf Huhn ist seit Anfang 2010 Geschäftsführender Intendant der Erzgebirgischen Theater- und Orchester GmbH. Huhn bezeichnete seine jetzige Wirkungsstätte vor gut sieben Jahren als "wunderbares, kleines, funktionierendes Theater". Weiter sagte er: "Ein Theater und Orchester dieser Art zu haben, in einem großem Gebiet, wie dem Erzgebirge, das ist ein großer Reichtum. Das gibt es, weiß Gott, nicht an allen Stellen in der Bundesrepublik." (Bildquelle: KJ-Archiv)
Seite 1 von 637  1234...635636»
Einträge pro Seite:  510204080


Standortdaten:
deutsch english français český


Bundesland / Bezirk:
Sachsen / Chemnitz
Landkreis:
Erzgebirgskreis » Karte
Höhe:
550-660m ü. NN
Fläche / Einwohner:
481 ha / 1.307
Geokoordinaten:
Länge 12.9250 / E 12° 56' 0"
Breite 50.6750 / N 50° 40' 0"

Aktuelles / News:
Aktuelle Nachrichten aus
dem Erzgebirge
» weiter

Volkshaus Thum:
02.03. Lederwarenverkauf
04.03. 80-90-Charts-Party
05.03. Baby-/Kinderbörse
22.03. Tanztee
25.03. Bläserphilharmonie
09.04. Baby-/Kinderbörse
15.04. Ostertanz
22.04. Jugendweihe
23.04. Kindermusical
26.04. Tanztee
29.04. Musik. Früherziehung

» ERZ-TV KOMPAKT
» ERZ-TV - Das Magazin
» ERZ-TV - Die Reportage
» Treffpunkt Kulinarisch
» Kultur im Erzgebirge

Weitere Informationen sind im jeweiligen Stadtboten oder unter Veranstaltungen zu finden.
© 2008 - 2017 Jahnsbach im Erzgebirge       zurück  |  Seitenanfang