WILLKOMMEN
BILDERGALERIE
BÜRGERSERVICE
HAUS DES GASTES
NACHRICHTEN
WIRTSCHAFT
POLITIK
SPORT
MEDIEN
KULTUR
SONSTIGES
STADTBOTE
VERANSTALTUNGEN
GESCHICHTE
WIRTSCHAFT / VEREINE
SEHENSWERTES
UNTERKÜNFTE
WINTERSPORT
WETTERDATEN
KONTAKT
IMPRESSUM


Haus des Gastes Thum

www.echt-erzgebirge.de

www.5min-online.eu

vergrößerte Kartenansicht

Nachrichten aus dem Erzgebirge - Bereich Kultur

    
28.05.2017 09:00 (Sonstiges / Kultur)
10. September: Tag des offenen Denkmals 
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Macht und Pracht - so lautet das diesjährige Motto des nun schon im 26. Jahr stattfindenden Tages des offenen Denkmals. Der Denkmaltag soll am 10. September hauptsächlich Objekte vorstellen, die sonst nicht zugängig sind, aber es können sich auch Objekte beteiligen, die immer geöffnet sind, die anlässlich dieses Tages aber Zusatzprogramme oder Führungen anbieten, die sonst Verborgenes präsentieren.
Das Landratsamt Erzgebirgskreis weist darauf hin, dass Denkmaleigentümer noch bis zum 31. Mai haben die Möglichkeit, ihre Objekte zur Teilnahme am jährlich stattfindenden Tag des offenen Denkmals anzumelden.
Dies ist direkt bei der Deutschen Stiftung Denkmalschutz im Internet möglich unter: www.tag-des-offenen-denkmals.de oder über Anmeldeformulare, die bei der unteren Denkmalschutzbehörde des Erzgebirgskreises erhältlich sind. Ansprechpartner ist Oda Huke, Tel. 03733-831-4166 oder E-Mail: oda.huke@kreis-erz.de. (Bildquelle: Veranstalter)
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: www.tag-des-offenen-denkmals.de
27.05.2017 11:00 Veranstaltungshinweis (Kultur)
Lateinamerikanisches Gitarrenkonzert 
(MT) LÖSSNITZ: Lateinamerikanische Gitarrenklänge sind am Sonntag (28.05.) in Lößnitz zu hören. Das Konzert "Guitarra en Hispanoamerica" mit Alexander Kens beginnt im Muhme-Campus am Markt in Lößnitz.
25.05.2017 17:00 (Sonstiges / Kultur)
Einzigartige Blütenkunst 
(GN) AUERBACH/ERZGEBIRGE: Mit der einzigartigen Ausstellung "75 Jahre Zipfelhaus" begrüßt die Heimatstube in Auerbach ihre Gäste mit floraler Blütenkunst von Christiane Schlüssel. Zur Ausstellungseröffnung ließen es sich langjährige Wegbegleiter der Blumenbildnerin nicht nehmen, zu diesem ganz besonderen Jubiläum zu gratulieren. Für die Mitglieder des Auerbacher Heimatvereins, allen voran Vereinsvorsitzende Christian Sehm, war es eine Ehre, diese Ausstellung gemeinsam mit der Blütenbildnerin Christiane Schlüssel zu organisieren und durchzuführen.
Zum Gratulieren kamen auch die Damen vom Volkschor Auerbach. Sie hatten natürlich einige volkstümliche Überraschungen in petto, ganz zur Freude der Blütenbildnerin.
Bei 75 Jahren Zipfelhaus Auerbach darf auch der Ortschronist Frank Bayer nicht fehlen. In seiner Ortschronik Auerbach wird dieser Tag einen ganz besonderen Platz einnehmen. Zum Gratulieren hat er auch einige Worte verfasst.
Im Jahre 1942 fing alles an. Da fertigte die Mutter von Christiane, Hildegard Vogel, schon erste Blumenarrangements. Im laufe der Zeit stieg die Nachfrage nach dieser Art von Bildern, so dass 1945 zwei weitere Mitarbeiterinnen eingestellt wurden, die das Handwerk der Blumenkunst mit ausübten. Das Berufsbild der Blütenbildnerin war geboren.
Im Laufe der Jahre zeigte Hildegard Vogel ihre Bilder und Blütenarrangements auf Ausstellungen und der Leipziger Herbstmesse. Das brachte ihr weitere Aufträge und eine steigende Auftragslage.
1953 bis 1957 wurde dann das Zipfelhauses vor dem Abtwald gebaut. Ab 1958 bot es bereits 41 Mitarbeitern einen Arbeitsplatz. Zu dieser Zeit schmückten bereits 350 Blumensorten Bildminiaturen und Karten für jeden Anlass.
1972 wurde das Zipfelhaus Volkseigentum. Es firmierte unter dem Namen VEB Kunstwerkstatt Zipfelhaus. Die angefertigten Produkte aus Auerbach erfreuten nicht nur im Inland Liebhaber, auch international bekamen diese Blütenbilder viel Anerkennung und Lob. Zu dieser Zeit gab es bereits 950 unterschiedliche Bildmotive und 50 Bildkasetten mit 300 Motiven. Für jeden Anlass gab es nun aus Auerbach die entsprechende Karte.
1990 erfolgte die Reprivatisierung zur "Hildegard Vogel Zipfelhauswerkstatt GmbH in Auerbach". Ab dieser Zeit übernahm nun Christiane Schlüssel die Leitung des Zipfelhauses. Die Beliebtheit der Exponate blieb auch nach der Wende bestehen und Lieferungen gingen bis ins ferne Japan.
In der jetzigen Ausstellung sind einzigartige Arbeiten von Christiane Schlüssel zu sehen, wobei jede einzelne Karte ein Unikat darstellt. Christiane Schlüssel arbeitet inzwischen außerdem erfolgreich bei der Gestaltung von Blütenbüchern. Bis heute hat sie 14 Bücher mit ihren Blütengeschichten gestaltet. Blütentiere in allen Formen und Farben sind zum Markenzeichen von Christiane Schlüssel geworden.
Bei der Gestaltung von Bildern gehen der heute 80-Jährigen noch lange nicht die Ideen aus. Immer wieder überrascht sie ihre Fans mit neu arrangierten Szenen. Inzwischen arbeitet sie an ihrem vierten Kalender, der ihre Blütenbilder zum Inhalt hat.
Die Ausstellung in der Heimatstube in Auerbach können interessierte Besucher am 28.Mai am 11. und 25. Juni, sowie am 9. und 23. Juli und am 6. August in der Zeit von 14 bis 18 Uhr besuchen. Außerhalb der Öffnungszeiten können Termine unter 03721 30636 vereinbart werden. (Bildquelle: KJ/Gerald Nötzel)
 » M E D I A T H E K  |VideoEinzigartige Blütenkunst  
24.05.2017 12:00 (Kultur)
KAMMWEG-Literaturpreis 2018 ausgeschrieben 
(MT) FLÖHA: Der Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen hat den KAMMWEG-Literaturpreis für das Jahr 2018 zur Vergabe ausgeschrieben. Dem dreijährigen Wettbewerbs-Turnus folgend können diesmal bereits veröffentlichte Werke der Belletristik, welche elementar auf das Erzgebirge Bezug nehmen, eingereicht werden und zum anderen - das ist neu - Werke von Autorinnen und Autoren, die ihren Hauptwohnsitz im Erzgebirge haben - ohne eine thematische Vorgabe.
Die Ausschreibung hierzu läuft noch bis 31. Oktober und ist auf der Homepage des Kulturraumes www.kulturraum-erzgebirge-mittelsachsen.de zu finden. Das Preisgeld beträgt insgesamt 3.000 Euro.
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: www.kulturraum-erzgebirge-mittelsachsen.de
24.05.2017 07:00 (Sonstiges / Kultur)
Damals: Schnitzer gründen Verband 
(FBä) ELTERLEIN: Vor 95 Jahren erfolgte in der Elterleiner Gaststätte Finkenburg auf Initiative mehrerer erzgebirgischer Schnitzvereine am 24. Mai 1922 die Gründung des Verbandes Erzgebirgischer Schnitzer, der 1935 aufgelöst wurde.
Am 30. Juni 1990 fanden sich viele Schnitzer zur Neugründung des "Verbandes Erzgebirgischer Schnitzer" im "Erzhammer" Annaberg zusammen, nachdem durch die Auflösung des ehemaligen Kulturbundes der DDR die Schnitzer keinen Dachverband für ihre Interessen mehr hatten. Ziel der Neugründung war das Wirken des 1935 aufgelösten "Verbandes der Erzgebirgischen Bildschnitzer" fortzusetzen und mit neuem Leben.
In keiner anderen Region Deutschlands lebt ein volkskünstlerisches Schaffen in so breiten Kreisen der Bevölkerung seit der Entstehung unserer Volkskunst aus den bergmännischen Wurzeln der vergangenen Jahrhunderte ohne Unterbrechung bis in unsere heutige Zeit, als schöpferische und liebevoll betriebene Freizeitbeschäftigung. Viele Schnitzvereine des Erzgebirges haben sich dem Verband angeschlossen, der heute über 250 Mitglieder zählt. Der "Verband Erzgebirgischer Schnitzer" mit Sitz in Schneeberg ist eine Interessengemeinschaft aller ihm angeschlossenen Schnitzvereine und Einzelschaffenden des Bereiches Schnitzen und Holzgestaltung im Erzgebirge, dem Vogtland und angrenzender Territorien.
Seit dem 20. Mai 2012 befindet sich an der Gaststätte Finkenburg eine Erinnerungsgedenktafel zur Gründung des überregionalen Verbands Erzgebirgischer Bildschnitzer vor 95 Jahren. (Bildquelle: Sammlung Friedemann Bähr)
Seite 1 von 1281  1234...12791280»
Einträge pro Seite:  510204080


Standortdaten:
deutsch english français český


Bundesland / Bezirk:
Sachsen / Chemnitz
Landkreis:
Erzgebirgskreis » Karte
Höhe:
550-660m ü. NN
Fläche / Einwohner:
481 ha / 1.303
Geokoordinaten:
Länge 12.9250 / E 12° 56' 0"
Breite 50.6750 / N 50° 40' 0"

Aktuelles / News:
Aktuelle Nachrichten aus
dem Erzgebirge
» weiter

Volkshaus Thum:
04.05. Lederwarenverkauf
19.05. The Firebirds
20.05. 80-90-Charts-Patry
24.05. Tanztee
09.-11.06. Orchestertreff
14.06. Tanztee

» ERZ-TV KOMPAKT
» ERZ-TV - Das Magazin
» ERZ-TV - Die Reportage
» Treffpunkt Kulinarisch
» Kultur im Erzgebirge

Weitere Informationen sind im jeweiligen Stadtboten oder unter Veranstaltungen zu finden.
© 2008 - 2017 Jahnsbach im Erzgebirge       zurück  |  Seitenanfang