WILLKOMMEN
BILDERGALERIE
BÜRGERSERVICE
HAUS DES GASTES
NACHRICHTEN
WIRTSCHAFT
POLITIK
SPORT
MEDIEN
KULTUR
SONSTIGES
STADTBOTE
VERANSTALTUNGEN
GESCHICHTE
WIRTSCHAFT / VEREINE
SEHENSWERTES
UNTERKÜNFTE
WINTERSPORT
WETTERDATEN
KONTAKT
IMPRESSUM


Haus des Gastes Thum

www.echt-erzgebirge.de

www.5min-online.eu

vergrößerte Kartenansicht

Nachrichten aus dem Erzgebirge - Bereich Kultur

    
18.04.2018 12:30 Veranstaltungshinweis (Kultur)
Musikalisch den Frühling erwecken 
(MT) CHEMNITZ: Das Frühlingskonzert des Universitätsorchesters Collegium musicum der TU Chemnitz steht bevor: Am Samstag (21.04.) wird um 17 Uhr im Hörsaalgebäude, Reichenhainer Straße 90, das Orchester unter der Leitung von Michael Scheitzbach für einen klangvollen Frühjahrsbeginn sorgen.
Klassikbegeisterte Besucher können den Klängen der Symphonie Nr. 104 von Joseph Haydn, dem Konzert für Violoncello und Orchester d-Moll von Édouard Lalo, der Prélude aus der Suite für Violoncello Nr. IV Es-Dur von Johannes Sebastian Bach und der Ouvertüre zu "Egmont" op. 84 von Ludwig van Beethoven lauschen. Clara Dietze aus Chemnitz wird als Solistin am Violoncello zu hören sein.
Eintrittskarten zu 10 Euro, ermäßigt 7 Euro, können bereits im Vorverkauf in der Tourist-Information (Markt 1), in der Buchhandlung Universitas (Reichenhainer Straße 55) sowie in der Evangelischen Buchhandlung Max Müller (Reitbahnstraße 19-21) erworben werden. Außerdem sind weitere Karten eine Stunde vor Konzertbeginn an der Abendkasse erhältlich.
18.04.2018 12:00 (Sonstiges / Kultur)
Konzertina trifft Bandoneon 
(KJ) CARLSFELD: Letztes Wochenende trafen sich in Carlsfeld Freunde der Konzertina zu einem Workshop. Der findet normalerweise in Wartaweil bei München statt, aber das Haus stand wegen Renovierungsarbeiten nicht zur Verfügung. Man entschied sich, den Workshop in die Heimat des Bandonions zu legen.
Eine Konzertina ist, wie Christel Eberlein zu berichten weiß, ein Handzuginstrument wie das Bandonion oder Akkordeon. 1829 erfand der Engländer Charlies Wheatstone ein gleichtöniges Balginstrument - die "Englische Conzertina". Der Chemnitzer Carl Friedrich Uhlig entwickelte dieses Instrument zwischen 1835 und 1840 weiter, indem er den Tonumfang erweiterte und es handlicher machte. Zuerst mit je fünf Knöpfen auf jeder Seite und nannte es "Konzertina". Das Nachfolgemodell hatte 10 Knöpfe auf jeder Seite. Der Krefelder Heinrich Band entwickelte die Konzertina mit einem größeren Tonumfang weiter, und diese Weiterentwicklung war das Bandonion.
In Carlsfeld trafen sich jetzt 22 Musiker der "Sechseckigen Konzertina". Sie kamen aus ganz Deutschland, so aus Chemnitz, Jena, Radebeul, Würzburg, Reher, Bad Mergentheim, Rosenheim, Oberhausen, Berlin, München und Traunstein, sowie aus Wien. Unter den Musikern waren einige Profis. Andere haben erst vor nicht allzu langer Zeit mit dem Spielen begonnen. Neben den Konzertinaspielern waren auch Geige, Mandoline, Gitarre, Knopfakkordeon und Flöte zu hören.
Die Konzertinafreunde, der Projektchor Carlsfeld und natürlich auch Mitglieder des Bandonionvereins Carlsfeld trafen sich am Sonntag in der Carlsfelder Kirche zu einer gemeinsamen Probe vor dem "Gottesdienst mal anders" .
Zu Beginn spielten die Konzertina-Freunde einige Stücke. Nach der Predigt spielte der Bandonionverein Carlsfeld bis sich beide - Konzertina und Bandonion - zu gemeinsamen Musikstücken, wie z.B. "Amazing Grace" und Frühlingslieder trafen.
Am Sonnabend hatte Robert Wallschläger, der Vorsitzende des Bandonionvereins Carlsfeld, den Gastgeberort gezeigt. Der Weg führte entlang des Bandonionlehrpfades. (Bildquelle: Christel Eberlein)
 » M E D I A T H E K  |VideoKonzertina trifft Bandoneon  
18.04.2018 10:00 Veranstaltungshinweis (Kultur)
"Erich Kästner trifft Otto Reutter" 
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Zu einem Literarischen Nachmittag unter dem Motto "Erich Kästner trifft Otto Reutter" lädt das Gemeinnützige Wohn- und Pflegezentrum Annaberg-Buchholz am Sonntag (22.04.) ins Café "An der Riesenburg" ein. Leander de Marel liest tiefgründige und humorvolle Texte, musikalisch umrahmt von Uwe Hanke.
Der Literarische Nachmittag beginnt am Sonntag um 15 Uhr. Der Eintritt beträgt 6 Euro pro Person, eine Vorbestellung ist erforderlich.
Kartenverkauf: Café An der Riesenburg, WG Adam Ries 23, 09456 Annaberg-Buchholz, Telefon: 03733 135-970
17.04.2018 16:00 (Sonstiges / Kultur)
Chemnitzer Funde im smac 
(MT) CHEMNITZ: Anlässlich des 875-jährigen Jubiläums der Stadt Chemnitz präsentiert das smac - Staatliches Museum für Archäologie Chemnitz - ab 17. April die Ausstellung in der Ausstellung "Chemnitzer Funde im smac".
An den Vitrinen, in denen sich Funde von Ausgrabungen aus Chemnitz befinden, kleben gelbe Punkte mit einer Buchstaben-Nummer-Kombination. Die 60-seitige Broschüre "Chemnitzer Funde im smac" führt die Besucherinnen und Besucher zu den 51 Exponaten und vermittelt Hintergrundinformationen zu den einzelnen Objekten. Die Broschüre liegt in der Dauerausstellung aus, kann aber auch für 3,49 EEuro im Museumsshop erworben werden.
Viele Jahre lang fanden in der Chemnitzer Innenstadt und auf dem Schloßberg archäologische Ausgrabungen statt. Eine Auswahl der Funde ist in der dritten Ausstellungsebene des Archäologiemuseums zu sehen und beleuchtet die mittelalterlichen Anfänge der Stadt.
Insgesamt stellen die im smac präsentierten Chemnitzer Funde einen bemerkenswerten Querschnitt stadtarchäologischen Fundmaterials dar. Herausragend ist der "Moriskentänzer": Das fingergroße gegossene Figürchen aus Bronze oder Messing zählt zu den schönsten archäologischen Funden aus Sachsen. (Bildquelle: smac/Jutta Boehme)
17.04.2018 11:00 Veranstaltungshinweis (Kultur)
Wilhelm-Busch-Abend 
(MT) SCHLETTAU: Ein Wilhelm-Busch-Abend lädt am Donnerstag (19.04.), 19:30 Uhr ins Schloss Schlettau ein. Der bekannte Schauspieler und Sänger Giso Weißbach gastiert mit seinem heiteren musikalisch-literarischen Wilhelm-Busch-Programm "Reden tut dem Menschen gut" im Rittersaal des Schlosses Schlettau. Dabei wird er Gedichte und Geschichten von Wilhelm Busch vortragen, zudem aber auch musikalische Einlagen geben. (Bildquelle: Veranstalter)
Seite 1 von 1371  1234...13691370»
Einträge pro Seite:  510204080


Standortdaten:
deutsch english français český


Bundesland / Bezirk:
Sachsen / Chemnitz
Landkreis:
Erzgebirgskreis » Karte
Höhe:
550-660m ü. NN
Fläche / Einwohner:
481 ha / 1.277
Geokoordinaten:
Länge 12.9250 / E 12° 56' 0"
Breite 50.6750 / N 50° 40' 0"

Aktuelles / News:
Aktuelle Nachrichten aus
dem Erzgebirge
» weiter

Volkshaus Thum:
04.02. Märchenaufführung
17.02. 80-90-Charts-Party
25.02. Multivisionsshow
28.02. Tanztee
01.03. Lederwarenverkauf
04.03. Baby- Kinderbörse
24.03. Mundtheater
28.03. Tanztee

» ERZ-TV KOMPAKT
» ERZ-TV - Das Magazin
» ERZ-TV - Die Reportage
» Treffpunkt Kulinarisch
» Kultur im Erzgebirge

Weitere Informationen sind im jeweiligen Stadtboten oder unter Veranstaltungen zu finden.
© 2008 - 2018 Jahnsbach im Erzgebirge       zurück  |  Seitenanfang