WILLKOMMEN
BILDERGALERIE
BÜRGERSERVICE
HAUS DES GASTES
NACHRICHTEN
WIRTSCHAFT
POLITIK
SPORT
MEDIEN
KULTUR
SONSTIGES
STADTBOTE
VERANSTALTUNGEN
GESCHICHTE
WIRTSCHAFT / VEREINE
SEHENSWERTES
UNTERKÜNFTE
WINTERSPORT
WETTERDATEN
KONTAKT
IMPRESSUM


Haus des Gastes Thum

www.echt-erzgebirge.de

www.5min-online.eu

vergrößerte Kartenansicht

Nachrichten aus dem Erzgebirge - Sonstiges

    
27.03.2017 12:00 (Sonstiges)
Stadtverwaltung eingeschränkt erreichbar 
(MT) SCHWARZENBERG: Auf Grund von Arbeiten an der Telefonanlage in der Stadtverwaltung Schwarzenberg und in der Außenstelle des Bauhofes sind Rathaus und Bauhof voraussichtlich am 29. und 30. März nur eingeschränkt telefonisch erreichbar.
Das Rathaus hat zu den normalen Sprechzeiten geöffnet und ist darüber hinaus auch per E-Mail erreichbar: stadtverwaltung@schwarzenberg.de. (Bildquelle: KJ-Archiv)
27.03.2017 11:00 (Sonstiges / Kultur)
ERZISTAR vor Rekordteilnahme 
(PaS/MT) ERZGEBIRGE: 2017 ist ein ERZISTAR-Jahr. Im Erzgebirge werden wieder Gesangstalente gesucht. Am 1. April ist Termin für das Casting. Das Vorsingen geht in der "Goldnen Sonne" Schneeberg über die Bühne. Wie viel Arbeit erwartet die Jury. Mirko Süß (Bild), der Vater von ERZISTAR, weiß die Antwort: "Ich bin sehr zufrieden mit den Anmeldungen. Wir gehen auf einen Rekord zu."
Bekannt ist schon, wer 2017 in der Jury sitzt. Die Gesangstalente, die ihre Musikkarriere voranbringen wollen, dürfen sich auf bekannte Gesichter aus der Branche freuen. Mirko Süß: "Ja, ist richtig. Wir haben dieses Jahr bekannte, prominente Leute in der Jury: Stereoact und TONI. Und das freut mich natürlich sehr, dass die das unterstützen."
Vielleicht ist die prominent besetzte Jury auch ein Grund für den großen Zulauf beim ERZISTAR 2017. Bewerbungen kamen unter anderem aus Görlitz, dem Leipziger Land oder dem Raum Zwickau."
Junge sangesfreudige Männer, die sich noch nicht angemeldet haben, sollten es tun, damit das Gleichgewicht zwischen den Geschlechtern wenigstens einigermaßen ausgeglichen wird. Mirko Süß: "Ja, der Trend ist natürlich: reichlich weibliche Anmeldungen. Die Mädels liegen weit vorn. Das war auch schon immer so. Die Jungs tun sich da immer ein bisschen schwer. Wir haben natürlich Jungs dabei, aber es könnten durchaus einige mehr sein."
Und welchen Tipp hat ERZISTAR-Vater Mirko Süß fürs Casting? Mirko Süß: "Man kann ganz entspannt rangehen. Man muss auch nicht gleich reinkommen und volle Pulle lossingen. Man kann sich erst einmal locker vorstellen. Die Leute, die in der Jury sitzen, wissen auch, dass der eine oder andere aufgeregt ist und nehmen Rücksicht. Und so kann man dann ganz entspannt runter kommen und sein Ding durchziehen."
Wir wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Erfolg und werden weiter berichten. (Bildquelle: KJ/Patrick Schmidl)
27.03.2017 10:30 (Sonstiges)
Von Fahrbahn abgekommen 
(MT) OLBERNHAU: Aus bisher unbekannter Ursache kam am Sonntagnachmittag (26.03.) ein Pkw Ford in Höhe des Ortsausgangs Rothenthal nach links von der Talstraße ab und auf dem Fahrzeugdach zum Liegen. Fahrer und Beifahrer erlitten bei dem Unfall schwere Verletzungen.
27.03.2017 10:00 (Sonstiges)
Kinderflohmarkt in Bad Schlema 
(MT) BAD SCHLEMA: Am kommenden Samstag (01.03.) findet in Bad Schlema in der Zeit von 10 bis 16 Uhr im Rahmen des MDR-Frühlingserwachens auf dem Schulhof der Grund- und Oberschule ein Kinderflohmarkt statt. Jeder, der Baby- und Kinderartikel anzubieten hat, darf einen Stand beim Förderverein Bewegungskindergarten Bad Schlema anmelden und seine Waren zum Verkauf anbieten. Die Standgebühr beträgt 10 Euro und kommt den Kindern des Bewegungskindergartens Bad Schlema zugute.
Infos und/oder Anmeldungen bitte bis zum 30.03. an foerderverein.kita.badschlema@googlemail.com oder bewegungskiga@t-online.de bzw. Tel.: 03772 3812511
27.03.2017 09:00 (Sonstiges)
Dr. Klaus Walther feierte 80. Geburtstag 
(FBä) ZWÖNITZ: Er schreibt, er sammelt und liest Bücher, denn Bücher sind sein Leben, das vor 80 Jahren begann. Der erfolgreiche Buchautor und Zwönitzer Ehrenbürger Dr. Klaus Walther feierte am 25. März im Zwönitzer Ortsteil Kühnhaide seinen 80. Geburtstag. "Ein Schriftsteller mit großer Nähe zum journalistischen Genre sowie Lektor und Verlege", so sieht sich der Schriftsteller, der aus seiner Zuneigung zum Erzgebirge nie ein Hehl gemacht hat, selbst.1937 in Chemnitz geboren, legte er 1955 an der Ernst-Schneller-Oberschule Aue, dem heutigen Clemens-Winkler-Gymnasium sein Abitur ab.
Er war danach zwei Jahre in der Auer Kreisbibliothek tätig bis zur Aufnahme eines Journalistikstudiums, das er aber nach zwei Jahre selbst abgebrochen hat und zum Literaturinstitut Leipzig wechselte. Kurz nach dem Abitur entstand 1964 aus seiner Feder bereits sein erstes Kinderbüchlein "Der Gefangene der Piraten", mit dem er dem Bedürfnis der Jugend nach Abenteuern entsprach. Dieses Buch wurde zu DDR-Zeit schnell zur "Bückdich-Ware". In seinem künstlerischen Wirken begann Walther dann als Lektor im Mitteldeutschen Verlag Halle und als Oberassistent für Prosa im Leipziger Literaturinstitut, das er 1964 mit seinem Diplom abschloss. Neben vielen Beiträgen zur Literaturkritik, klassischen Themen, DDR-Literatur widmete sich Klaus Walther, der auch 1957 ins Fadenkreuz der Stasi geriet, auch Biografien, vieles getippt auf einer von Philipp Reemtsma geschenkten Schreibmaschine. Vor 50 Jahren initiierte er den jährlichen Literaturtreff "Zwönitzer Gespräche" im damaligen VEB Messgerätewerk Zwönitz, an denen sich auch Musikwissenschaftler, Komponisten, Grafiker, Schauspieler, Fernsehdramatiker und Filmemacher beteiligten. 1978 wechselte er den Beruf, da für ihn die viele Bürokratie im Verlagswesen sehr belastend wirkte und wurde Direktor des Karl-Marx-Städter Kunstzentrums, promovierte 1982 zum Dr. phil. Da ihm die Tätigkeit im Kunstzentrum nicht so behagte, wurde er 1983 freischaffender Autor und wirkte von 1990 bis 2001 Chef eines Verlagsbuchprogramms und 1991 gründete er das Buchhandelsunternehmen Bücher-Walther mit seiner ersten Buchhandlung am Stollberger Hauptmarkt in der früheren DDR-Buchhandlung "Buch und Kunst" sowie weiteren Buchhandlungen in Aue, Thalheim und Zwönitz.
1991 gehörte er auch zu den Mitbegründern des heute von Dr. med. Sven Fehrmann geleiteten Förderverein seiner Auer Bildungsstätte. Seit 1993 ist er im Vorstand des Verbandes der Verlage und Buchhandlungen der drei mitteldeutschen Bundesländer und begleitet seit 1991 die ehrenamtliche Funktion als stellvertretender. Vorsitzender des Sächsischen Schriftstellervereins und wirkte von 1996 bis 1999 als Vorsitzender des Börsenvereins Sachsen/Sachsen-Anhalt/Thüringen.
Im Mittelpunkt seines literarischen Schaffens standen stets feuilletonistische bzw. literaturkritische Texte und Reisebeschreibungen. Dr. Walther ist Schriftsteller, Lektor, Literaturwissenschaftler, Herausgeber und Verleger, Rezensent, Feuilletonist, Buchhändler, Globetrotter und Weinkenner. Am 23. März 2002 wurde er Ehrenbürger seiner Heimatstadt Zwönitz, sowie im gleichen Jahr Mitglied des P.E.N., einer der bekanntesten internationalen Autorenverbände. (Bildquelle: Sammlung Friedemann Bähr)
Seite 1 von 6131  1234...61296130»
Einträge pro Seite:  510204080


Standortdaten:
deutsch english français český


Bundesland / Bezirk:
Sachsen / Chemnitz
Landkreis:
Erzgebirgskreis » Karte
Höhe:
550-660m ü. NN
Fläche / Einwohner:
481 ha / 1.307
Geokoordinaten:
Länge 12.9250 / E 12° 56' 0"
Breite 50.6750 / N 50° 40' 0"

Aktuelles / News:
Aktuelle Nachrichten aus
dem Erzgebirge
» weiter

Volkshaus Thum:
02.03. Lederwarenverkauf
04.03. 80-90-Charts-Party
05.03. Baby-/Kinderbörse
22.03. Tanztee
25.03. Bläserphilharmonie
09.04. Baby-/Kinderbörse
15.04. Ostertanz
22.04. Jugendweihe
23.04. Kindermusical
26.04. Tanztee
29.04. Musik. Früherziehung

» ERZ-TV KOMPAKT
» ERZ-TV - Das Magazin
» ERZ-TV - Die Reportage
» Treffpunkt Kulinarisch
» Kultur im Erzgebirge

Weitere Informationen sind im jeweiligen Stadtboten oder unter Veranstaltungen zu finden.
© 2008 - 2017 Jahnsbach im Erzgebirge       zurück  |  Seitenanfang